Gemeinde Zehnhausen b.W.

Infos

Aktuelle Informationen

Bildergalerie

Bilder ohne Ende ...

Historie

So war es früher ...

Startseite Impressum Kontakt

Historie

Daten und Fakten zur Ortsgeschichte von Zehnhausen

Zehnhausen wird 1364 als Zeenhusen erstmals erwähnt

Ein paar Eckdaten:

  • Hintergrund: Everhard von Zehnhusen war Kaplan an der St. Kastorkirche in Koblenz. Er überließ dem Küster der Kirche den seinem Altar geschenkten Weingarten in der Gemarkung Horchheim gegen einen Jahreszins von einem Schilling.
  • Obwohl die erste Erwähnung Zehnhausens in die Mitte des 14. Jhd. fällt, kann man davon ausgehen, dass unser Ort zur ersten Besiedelungsphase des Frühmittelalters ( 10.-13. Jhd. ) gehört, da viele Ortsnamen auf – ingen ( Elbingen ), - heim ( Bilkheim ) und - hausen ( Ehringhausen, Zehnhausen ) einer relativ frühen Zeitstufe zuzurechnen sind. Oftmals gruppierten sich diese Ortschaften um einen zentralen Ort herum.
  • In einer Auflistung des Kirchspiels Meudt vom Jahre 1564 wird Zehnhausen mit 8 Feuerstellen angegeben. Legt man eine Zahl von ca. 15 Mitgliedern einer Großfamilie zugrunde, so zeigt sich, dass Zehnhausen über die Jahrhunderte hinweg eine annähernd konstante Einwohnerzahl besaß ( ca. 130 ), die erst in den letzten 20 Jahren – bedingt durch die Erschließung eines Neubaugebietes – leicht nach oben anstieg ( Einwohnerzahl im Januar 2013: 189 ).
  • ...
  •  Beim Wettbewerb „Unser Dorf soll schöner werden“ belegte Zehnhausen 1998 zunächst auf Kreisebene den 1. Platz in der Hauptklasse und qualifizierte sich über einen 2. Platz im Bezirksentscheid für den Landesentscheid . Sensationell siegte Zehnhausen auch auf Landesebene : Urkunde und Plakette wurden am 06.11. 1998 im Kurfürstlichen Schloss zu Mainz feierlich an Ortsbürgermeister Werner Türk überreicht. Eine stattliche Anzahl Zehnhäuser Bürger nahm an dem Festakt teil.
  • ... alles Weitere können Sie in unserer Festschrift nachlesen !

Historische Bilder

Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.